Spital - Basler Muslim Kommission

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tipps zur Betreuung muslimischer Patienten im Spital



Im Beruf als Pflegefachperson kommt man täglich in Kontakt mit Menschen aus verschieden Religionen, Kulturen und Lebensweisen. Dieses Zusammentreffen stellt eine Herausforderung dar. Es bietet aber auch schöne und eindrückliche Momente, sowie viele Lernfelder. Um solche Herausforderungen besser meistern zu können und die Befindlichkeit dieser Menschen besser zu verstehen, ist es wichtig, über die einzelne Religion Bescheid zu wissen.

Der Spitalaufenthalt kann neben den gesundheitlichen Problemen, zusätzlich aufgrund des neuen unvertrauten Umfeldes und mangelnder Sprachkenntnisse eine Belastung darstellen. Es schafft eine grosse Abhilfe, wenn der Patient merkt, dass man über seine Religion informiert ist. Die Kommunikation gestaltet sich viel einfacher, weil er fühlt, dass er als Mensch respektiert und akzeptiert wird. Das Eis wird gebrochen und die Betreuung muslimischer Patienten wird erleichtert.


Die untenstehende Abhandlung soll die Fragestellung, "Was für Herausforderungen treten auf, wenn ein gläubiger Muslim ins Spital eintritt?" beantworten und Lösungsvorschläge aufzeigen. Sicherlich sind je nach vorhandenen Ressourcen nicht alle Lösungsvorschläge umsetzbar. Trotzdem soll es nützliche Erklärungen und Anregungen liefern. Sie basieren auf einem  theoretischen Teil (Hintergrundwissen über den Islam) und einem praktischen Abschnitt mit Erfahrungen, Erlebnissen und Tipps zum Pflegealltag im Spital.


Diese Arbeit wurde in Zusammenarbeit mit muslimischen Pflegefachpersonen, Ärzten/-innen und islamischen Theologen erstellt, um praktisches Wissen in kompakter Form zur Verfügung zu stellen.


BETREUUNG MUSLIMISCHER PATIENTEN

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü